über mich / Referenzen

über mich

Seit meiner frühsten Jugend beschäftige ich mich mit dem Thema der Fotografie. Vor Jahren habe ich mich in dem Bereich der Mikro- und Makrofotografie spezialisiert.
In dieser fotografisch sehr anspruchsvollen Disziplin ist ein gutes und auch hochwertiges Equipment unumgänglich.
Ein kleiner Teil meiner Spezialausrüstung ist hier https://www.mikro-foto.de/Equipment.html aufgeführt.
Seit dem Jahre 2010 nehme ich mit Erfolg an den internationalen Fotowettbewerben "Nikon Small World" und "Olympus BioScapes" teil. Hier geht es zu den zu den Foto/Film - Wettbewerbe.
Ich gehöre der Schriftleitung der bekannten Zeitschrift "Mikrokopie" an, siehe Link Mikroskopie und bin in der Gruppe des Mikroskopischen Kollegiums in Bonn aktiv.
Meine Fotos aus dem Bereich der Mikro- und Makrofotografie werden weltweit über verschiedene Fotoagenturen vertrieben.
Einen Auszug aus meinen Referenzen sind unten zu finden.

Meine Webseiten lauten:
- www.mikro-foto.de
- www.fotofind.eu

Nautilusfilm

Kinofilm: Magie der Moore
Wie kaum ein anderer Lebensraum birgt das Moor unzählige Geschichten: Seine Anziehungskraft und dunklen Mythen lassen uns erschauern, die Pracht seiner Artenvielfalt staunen. In MAGIE DER MOORE lenkt der renommierte Naturfilmer Jan Haft („Das grüne Wunder – Unser Wald“) den Blick auf eines unserer wichtigsten und schönsten Biotope. Im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten zeigt der Film einen Ort am Übergang zwischen Wasser und Erde, voller spannender Gegensätze. Neben Wölfen, die durch weiße Wollgrasbüschel ziehen, Kranichen, die im Bruchwald ihre Jungen füttern oder anmutig tanzenden Kreuzottern, erleben wir fleischfressende Sonnentau-Pflanzen und zierliche Moospflanzen, deren Sporen krachend explodieren. Ein filigranes Kunstwerk, das von der Natur in Jahrtausenden geschaffen wurde und das wir erst allmählich beginnen zu erforschen, zu verstehen – und zu bewahren.

Ca. 3 Minuten Aufnahmematerial (lichtmikroskopische Aufnahmen) habe ich zu diesem exzellenten Kinofilm beigetragen.

Von Jan Haft (Drehbuch, Regie, Schnitt, Text, Kamera) und
Melanie Haft (Produzentin, Produktionsleiterin)
Kay Ziesenhenne (Kamera),
Jörg Magnus Pfeil und Siggi Mueller (Musik)

Erzähler: Grimme-Preisträger Axel Milberg („Tatort“, „Hannah Arendt“)

Deutschland, 2010-2015, 95 Minuten

Kinostart: 24. September 2015

polyband Medien GmbH

Nautilusfilm

Trailer_1

Trailer_2

Weitere Mitarbeit bei folgenden Filmprojekten:

  • MAGISCHES ISLAND
  • DER BACH
  • NORWEGENS FJORDE / MAGIE DER FJORDE
  • BIENE MAJAS WILDE SCHWESTERN
  • WILDES DEUTSCHLAND - DER CHIEMSEE
LIGHT: Beyond the Bulb

"LIGHT: Beyond the Bulp" ist eine internationale Ausstellung und ein Projekt, welches von den Vereinten Nationen und der UNESCO unterstützt wird.

Hier geht es zur Webseite: http://lightexhibit.org/

Die Zeitschrift Mikroskopie - Dustri-Verlag

Unsere Zeitschrift veröffentlicht Artikel in deutscher Sprache, welche sich auf sämtliche Bereiche der Mikroskopie beziehen.

Hier gehts zur Webseite: http://www.mikroskopie-journal.de/

Sonderausstellungen im Deutschen Gartenbaumuseum Erfurt

"Kräuter, Drogen und Extrakte – Pflanzenwirkstoffe im Alltag"
Gezeigt werden u.a. auch botanische Längsschnitte einer Meerrettichwurzel von Frank Fox.

Fotoausstellung in Trier

Fotoausstellung in Trier

Rezension zum Buch Makrofotografie – der große Fotokurs

ein Buch über die Makrofotografie
von Kyra Sänger, Christian Sänger

Hier geht es zum Verlag: http://www.vierfarben.de/makrofotografie/3466/titel/

 

Rezension zum Buch Makrofotografie – der große Fotokurs

Als ich das Buch "Makrofotografie - der große Fotokurs  " zum ersten Mal in der Hand hielt dachte ich, noch ein weiteres Buch, das sich mit der Makrofotografie beschäftigt. Es gibt ja schon einige Bücher zu diesem Thema auf dem Markt.

Ein Blick in das  Inhaltsverzeichnis scheint vielversprechend zu sein und weckte mein Interesse.

Um es aber jetzt nicht zu spannend zu machen  vorab schon meine Meinung:  Das Buch vermittelt in gekonnter Manier sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen ein umfangreiches Wissen der Makrofotografie und lädt auch direkt durch viele Praxisbeispiele und kreativen Anregungen zum Mitmachen ein.

Spätestens nach dem Lesen und Durcharbeiten des Buches geht  einem die Faszination  "Makrofotografie" nicht mehr aus dem Kopf.

In dem ersten Kapitel wird die Technik beschrieben. Hier finden sich auch für Profis noch einige wertvolle Tipps. Zum Beispiel wird beschrieben, wie man bei einem Objektiv mit elektronischer Blendensteuerung diese Blende in einer definierten Stelle bringt, wenn man das Objektiv in Retrostellung betreiben möchte.
Ein wertvoller Hinweis für diejenigen, die Objektiv in Retrostellung nutzen.

Das erste Kapitel gibt einen fast lückenlosen Überblick über die Technik, die im Makrobereich eingesetzt wird.
Hier werden gerade auch für Anfänger nützliche Kaufempfehlungen ausgesprochen.
Was mir hier an dieser Stelle leider fehlt ist der über den Tellerrand hinaus gerichteter Blick auf die Mikrofotografie.

Auch die richtige Gestaltung der Motive kommt im Buch nicht zu kurz.
So beschäftigt sich ein weiteres Kapitel  mit den Gestaltungsmitteln Farbe, Schärfentiefe …
Viele Bespiele vermitteln hier die enorme Wichtigkeit der richtigen Gestaltung der Motive.

Das Buch dient auch als Nachschlagewerk.
So hat mir kürzlich eine im Buch abgebildete Tabelle mit Angaben zu der Förderlichen Blende bei der Umsetzung eines Projekts sehr weitergeholfen.

Im Kapitel "Nahaufnahmen kreativ gestalten" werden verschiedene Aspekte wie Motivpositionen, Hintergrund, Schärfe/Unschärfe, mit Farbe kombinieren und Strukturen durch eine große Anzahl von Motivbeispielen hinterleuchtet. Die beiden Autoren regen durch kreative Beispiele zum Nachahmen an. An der Stelle "Darstellung der Strukturen einer CD" und an manch anderer Stelle vermisse ich allerdings eine genaue Beschreibung des verwendeten Equipments und eine exakte Beschreibung der Aufnahmetechnik. Ein Übersichtsbild der Aufnahmesituation mit verwendetem Equipment wäre sehr wünschenswert.

An einer anderen Stelle Thema "Doppelbelichtung einer Kuhschelle" findet ich die exakte "Schritt für Schritt" - Erklärung der Anwendung Photoshop als sehr gelungen.

Zum großen und aktuellen Thema "Fokus-Stacking" hätte ich gerne mehr gelesen. In diesem Zusammenhang hätte ich auch das Thema "automatisch motorisiertes Stacking" z.B. mit dem StackShot von Cognisys Inc. erwartet. Leider habe ich zu diesem Thema nichts gefunden.

Manche Equipment - Beschreibungen wie z.B. die zum wichtigen Teil Stativ tauchen erst in dem Kapitel "Blumen, Pilze und Pflanzen" auf. Diese Informationen hätte ich in dem Bereich "fototechnische Grundlagen" untergebracht. Nur dort können Sie dann bei Bedarf schnell gefunden  werden.  Das Stativ ist in der Makrofotografie so wichtig, dass es dort ein eigenes Kapitel verdient hätte. Auch die Beschreibung eines Diffusors als Licht-Aufheller hätte ich dort untergebracht.

Was mir sehr gut gefällt, viele Motive sind mit unterschiedlichen Techniken aufgenommen worden so z.B. das Szenario "Grashalm" mit und ohne Aufhellblitz. Der Leser kann dabei direkte Unterschiede erkennen.

Das Buch wird enorm aufgelockert durch wiederkehrende Hinweistafeln zu Wissen, Tipp, Achtung und Übungen. Diese Tafeln stehen einem dabei genau dort mit Rat und Tat zur Seite, wo man sie braucht.

Was mir auch besonders gut gefällt, das was im Buch fotografisch in Szene gestellt wird, wird auch fachmännisch bestimmt und exakt beschrieben. So befindet sich im Buch z.B. auch eine Tabelle mit einigen Schmetterlingsarten mit entsprechenden Angaben zu Jahreszeiten, wann man diese auf welchen Futterpflanzen findet. Für die Motivsuche ist dies ein wertvoller Hinweis.
Dazu werden häufig auch die Lebensräume beschrieben.
Stellenweise hat man das Gefühl, dass man hier einen Naturführer in der Hand hält, was durchaus auch ein absolutes Plus für das Buch ist.
Wer sich mit der Makrofotografie beschäftigt, sollte sich zwangsläufig auch mit der Fauna und Flora beschäftigen und sich hier auskennen.

Das Kapitel "Heimstudio" lädt zum unmittelbaren Nachmachen ein. Selbst für mich, wo ich mich doch schon seit Jahren mit der Makrofotografie beschäftige, befinden sich dort interessante Aspekte der Makrofotografie.

Fazit: Das Buch strotzt von vielen herrlichen Makroaufnahmen, die perfekt in Szene gesetzt sind. Während dem Durcharbeiten des Buches hätte ich am liebsten gleich meine Ausrüstung genommen, um mich dann angeregt durch die schönen Motive im Buch auf die Suche nach neuen Motiven zu machen.

Das Buch ist eine wirkliche Bereicherung für all diejenigen, die mit der Makrofotografie beginnen wollen.

Aber auch für Fortgeschrittene und Profis ist das Buch ein sehr gutes Nachschlagewerk für fast alle Aspekt, die die Makrofotografie bietet.

Es regt in großer Weise zu neuen fotografischen Experimenten an.

Ich kann das Buch nur empfehlen.

von Frank Fox